DjK SV Adler Königshof vs VfL Bad Schwartau

 
  • Speldatum
  • 07.12.2019
  • Anpfiff
  • 16:00 Uhr
  • Heimmannschhaft
  • DjK SV Adler Königshof
  • Gastmannschaft
  • VfL Bad Schwartau
  • Ergebnis
  • 26:27

 

Sieg im letzten Pflichtspiel 2019

 

VfL Bad Schwartau U19 gewinnt in Krefeld gegen SV DJK Adler Königshof mit 27:26

 

Die männliche Jugend A des VfL Bad Schwartau gewinnt in der Pokalrunde der Staffel Nord der Jugendbundesliga Handball (JBLH) das Auswärtsspiel beim Jugendhandballkooperationspartner der Rhein Vikings mit 27:26 (15:17).

 

Erstmals in dieser Saison reiste man bereits einen Tag vorher zu einem Auswärtsspiel an. Da die Reise nach Krefeld mit knapp 500 km der längste Trip der Saison war, entschieden sich die Verantwortlichen bereits am Freitagnachmittag die Reise anzutreten und eine Hotelübernachtung in Düsseldorf einzuschieben. Dies allerdings nur mit einem kleinen Kader von 11 Spielern da Yannic Steingrübner kurzfristig erkrankt war und Mats Puchert für die Abiturvorklausuren lernen musste. Wieder dabei war Mattis Potratz nach seinem auskurierten Bänderriss. Am Samstagmorgen machte man nach dem Frühstück noch das obligatorische Videostudium bevor man nach Krefeld anreiste. Mitko Baltic: „Man hat den Jungs in der 1. Halbzeit deutlich die ungewohnte Anreisesituation angemerkt. Allerdings hat sich der Aufwand am Ende gelohnt, da wir trotz kleinem Kader in der Crunchtime voll da waren.“

 

Die Schwartauer U19 kam schlecht aus den Startlöchern. Weder Abwehr noch Torhüter bekamen Zugriff auf das Spiel. Der Krefelder Rückraumschütze Dominik Völl erzielte 7 Tore in der 1. Halbzeit, ohne dass die Mannschaft ein Mittel dagegen gefunden hätte. Im Angriff wurden einige vermeidbare Fehler gemacht. Die taktischen Vorgaben konnten nicht umgesetzt werden und die Mannschaft wirkte phlegmatisch. Einzig Melf Hagen stemmte sich in dieser Phase dagegen und hielt die Mannschaft im Spiel. So ging es mit „nur“ 2 Toren Rückstand in die Pause.

 

Nach der klaren Halbzeitansprache kam die Mannschaft wie verwandelt aus der Kabine. Die Körpersprache in der Abwehr war jetzt eine andere. Das Spiel blieb zwar knapp aber ab der 41. Minute geriet man nicht mehr in Rückstand. Als man kurz vor Schluss bereits mit 3 Toren führte, schien das Spiel bereits gewonnen. Aber Königshof schaffte es innerhalb von 70 Sekunden 3 Tore zu werfen und erzwang nochmals den Ausgleich. „In der Vorrunde hätten wir das Spiel noch verloren. Jetzt haben wir die Köpfe hochgenommen und an unsere Fähigkeiten geglaubt.“, so Trainer Baltic. Mats Schramm und Mattis Potratz konnten wieder eine 2-Tore-Führung erzielen, die durch die Krefelder nicht mehr ausgeglichen werden konnte.

 

So hat der Schwartauer Nachwuchs das erste Zwischenziel erreicht und die beiden vorweihnachtlichen Spiele der Pokalrunde gewonnen. Mit 4:0 Punkten kann man jetzt als Tabellenführer die Weihnachtsfeier am 10.12. sowie die Vorbereitung auf den hochkarätig besetzten Sauerlandcup in Menden am 4. und 5. Januar 2020 angehen, bevor die Saison mit einem Auswärtsspiel am 12.01.20 weiter geht. Schlusswort von Trainer Mirko Baltic: „Wir haben jetzt die Zeit kurz durch zu schnaufen und die Kraft für die kommenden Aufgaben zu sammeln, damit wir die Saison auch im kommenden Jahr erfolgreich fortsetzen können.“

 

Spielfilm: 1:3 (4.), 5:5 (10.), 10:10 (19.), 14:14 (25.), 15:17 (30.), 18:19 (42.), 22:20 (47.), 25:22 (53.), 25:25 (57.), 27:26 (60.)

 

Es spielten: Müller-Belau, Schröter – M. Hagen 8, Schramm 5, Potz 4, Brandes 4, Potratz 3, Laveaux 2, N. Hagen 1, Seyfferth, Herbers

 

 

Zurück