BSV 93 Magdeburg vs VfL Bad Schwartau

 
  • Speldatum
  • 23.09.2018
  • Anpfiff
  • 14:00 Uhr
  • Heimmannschhaft
  • BSV 93 Magdeburg
  • Gastmannschaft
  • VfL Bad Schwartau
  • Ergebnis
  • 32:32

Erster Punktgewinn für Bad Schwartau

 

Am Sonntag mussten die Marmeladenstädter nach Magdeburg reisen. Bereits 7:30 Uhr ging es ab der Hansehalle zum BSV. Nach dem enttäuschenden Heimauftritt in der letzten Woche, nahm sich das Team um Kapitän Lukas Deelmann einiges für die wichtige Auswärtspartie vor. Am Ende stand ein leistungsgerechtes 32:32 (18:17 für BSV zur Halbzeit) Unentschieden auf der Anzeigetafel und die Schwartauer freuten sich über ihren ersten Punktgewinn der Saison.

In einem ausgeglichen Spiel konnte sich keine Mannschaft zu Beginn absetzen. Die Führung wechselte hin und her. Erfreulich das Mattis Potratz sein Comeback feierte und gleich einen herrlichen Einstand mit fünf Toren, davon das entscheidende zum Ausgleich neun Sekunden vor Ende der Partie, feiern konnte. Angeführt von den Abwehrstrategen Lukas Deelmann und Mats Schramm zeigte man sich viel bissiger und aggressiver als noch in der vergangen Woche beim Heimdebakel gegen Bremen. Auch die Spieltaktik für den Angriff wurde sehr gut durch Regisseur Yan Eric Barthel umgesetzt. Erfreulich, dass auch Melf Hagen und Sebastian Potz, mit seinem Spannemann Niklas Hagen, immer wieder für Gefahr sorgen konnten. Diszipliniert wurde überwiegend Ruhe bewahrt und die Schwartauer Stärke der Außenspieler um Vincent Klepp (mit acht Toren) in Szene gesetzt. Über ein 3:3 und 6:5 kam man jedoch in den ersten 30 Minuten auch zu einem 12:16-Rückstand, kämpfte jedoch sich immer wieder zurück in die Partie und ging mit einem 17:18 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann euphorisch. Lucas Hildebradt zeigte sich im Tor gut aufgelegt und sorgte somit für den sicheren Rückhalt. Seine Vordermänner bedankten sich mit der Führung zum 20:21, konnten diese jedoch nicht noch weiter ausbauen und man ließ in dieser Phase drei Angriffe ungenutzt. Magdeburg steckte nie auf und es kam zu einer spannenden Schlussphase. Beide Schwartauer Torhüter bekamen kaum noch Bälle zu fassen, dennoch gab die Abwehr alles und im Angriff glaubte man auch beim 30:32- Rückstand kurz vor Ende des Spiels noch an einen Erfolg. Doch dann kam der Gastgeber BSV noch einmal zu einem Gegenstoß, welcher die entscheidende Zwei-Tore-Führung in der letzten Minute hätte mit sich bringen  können, doch diesmal, im entscheidenden Moment, vereitelt Tjark Müller-Belau noch diesen Wurf und gab damit seinem Team nochmal die Möglichkeit für einen Punkt. Diese wurde durch Combacker Potratz genutzt und somit konnte eine fröhliche Rückfahrt angetreten werden.

Viel Zeit zum Genießen bleibt jedoch nicht. Bereits am nächsten Samstag kommt mit dem ungeschlagenen THW Kiel, ein Meisterschaftsfavorit in die heimische Jahnhalle. Die Kieler wollen in dieser Saison unbedingt um den Meistertitel mitspielen und bewiesen bereits in den ersten Partien zu welchen Leistungen sie imstande sind. Die Schwartauer können sich hingegen auf eine Topmannschaft freuen und wollen diese im Landesderby natürlich vor einigen Problemen stellen. Anwurf ist 14 Uhr in der Jahnhalle.

Zurück