SCM eine Nummer zu groß !

Lehrstunde für VfL-A-Jugend !!

 
Nach unserem ansprechendem Spiel gegen die Berliner Füchse, wollten wir
eigentlich an die Leistung der Vorwoche anschließen und die Magdeburger
vielleicht sogar etwas länger ärgern, als die Berliner, wo wir das Spiel bis zur 45.
Minuten offen halten konnten. Das ging schief.
Wir wollten mit einer gesunden Aggressivität in der Abwehr arbeiten, um die
Magdeburger in viele kleine 1:1 Situationen zu zwingen. Nach 10 Minuten hatten
wir gefühlt noch kein einziges Foulspiel begangen. Die Magdeburger hatten noch
gar nicht gemerkt, dass auch ein Gegner in der Halle war. Glücklicherweise
warfen wir zu Beginn noch genügend Tore, so dass wir bis zur 24. Minute noch
von einem offenen Spiel sprechen konnten, wenn man nur das Ergebnis nehmen
würde.
Leicht vergebene, klare Chancen, unglückliche 2 Minutenstrafen sorgten für einen
viel zu großen Rückstand binnen weniger Minuten. Wir hatten vor der Halbzeit
dann nur noch ein Highlight, durch einen artistisch, direkt verwandelten Freiwurf (
Melf kann sowas). Wir gingen mit 14:20 in die Halbzeitpause.
In der Halbzeit nahmen wir uns vor, wie gegen Berlin, nochmal die Köpfe hoch zu
nehmen und zu kämpfen. Soweit das Vorhaben. 3 Minuten später waren wir 11
tief und hatten jeden Mut verloren. Leider schafften wir es jetzt in keiner Phase
mehr, wirkliche Erfolgserlebnisse für uns zu kreieren. Insgesamt war die Leistung
an diesem Samstag der Spielklasse nicht angemessen. Das wir dann auch noch
über 40 Gegentore bekommen haben, passt zu dem gebrauchten Tag.
Auch aus einer Lehrstunde ließe sich dem Namen nach ja etwas lernen. Wollen
wir hoffen, dass dem so ist, und wir nächstes Wochenende unsere Lektionen in
Cottbus besser lösen.
 
Torschützen: Klepp (9), Rutz (2), Reinke(1),  M.Hagen (6), Schramm (2), Hirth (4),
                    Puchert (2), Potratz (1), Deelmann (2)

Zurück